iPhoneApps: ICD-10 DT

Ein schneller ICD-10-Diagnosethesaurus in der Hosentasche, kann den Ärger, den das leidige Thema Veschlüsselung sowieso macht, nachhaltig reduzieren. Sei es weil man ihn braucht und gerade kein PC in der Nähe ist, sei es weil sich die Klinik nur die billigste Software mit miserabler Suchfunktion leisten wollte.
Das Programm von Lorenz Pollak hat eine kontextsensitive und schnelle Suche und arbeitet zuverlässig. Darüber hinaus kann im ICD-10 auch sytematisch wie in einem Buch geblättert werden. Besonders gut gefällt die Hystory, in der alle bisher gesuchten ICD nach Datum gelistet sind. Dafür gibt es sicherlich mehrere Anwendungsfälle, besonders praktisch ist aber, dass sich dort die häufig vorkommenden Diagnosen sammeln und man sich dadurch nach wenigen Tagen der Benutzung oft umfangeiches Suchen sparen kann. Auch die Definition von Favoriten ist möglich.
Perfektioniert ist die Suche leider noch nicht: Gibt man beispielsweise “Knie” und “Prellung” ein, findet er nichts, bei “Knieprellung” aber schon. Bei Eingabe von “HWI” dagegen bietet er sofort sowohl die kardiologische als auch die urologische Möglichkeit an. Auch unvollständige Suchbegriffe wie z.B. “bur suba” führen schnell zum Ziel (Bursitis subacromialis, Bursitis subachillea). Insgesamt ist das Programm alltagstauglicher als manche Desktoplösung, bei der schon guten Suche wünscht man sich noch Verbesserungen im Detail. ICD-10 Diagnosethesaurus gibt es im Apple Appstore für 6.60 CHF.

Weitere Informationen zu ICD-10 Diagnosethesaurus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s